In unserem monatlichen Newsletter und auch in unserem HofBlog gibt es immer mal wieder leckere Rezepte.
Hier sammeln wir alle Rezepte für Sie. Viel Spaß beim Stöbern und Ausprobieren!

Kürbiskuchen

Zutaten Kuchen:
200 g Mehl
300 g Kürbis (z.B. Hokkaido)
200 g Äpfel
150 g Haferflocken
60 g Rosinen
1 TL Zimt
½ TL Muskat
320 g Zucker
5 Eier
150 g Öl
1 TL Natron

Zutaten Belag:
200 g Puderzucker
50 g weiche Butter, in Stücken
60 g Frischkäse
10 g Zitronensaft


Zubereitung:
Kürbis und Äpfel entkernen und ggfs. schälen, dann kleinhacken oder raspeln. Zimt mit Muskat und Zucker vermischen, dann gut mit Mehl und Natron vermengen. Haferflocken, Eier und Öl dazugeben und zu einer glatten Masse verarbeiten. Den Teig in eine gefettete und bemehlte Springform geben und 50-55 Minuten bei 170° C backen. Den Kuchen in der Form ca. 15 Minuten abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen.
Für den Belag alle Zutaten mit dem Schneebesen miteinander vermischen und auf den erkalteten Kuchen geben. Erneut kalt stellen, dann servieren.

Zwetschgen-Chutney

Zutaten (für ca. 5-6 Gläser):
1 kg Zwetschgen (gewaschen, entsteint)
500 g (rote Zwiebeln)
2 TL Salz
ca. 400 ml Essig (z.B. Balsamico oder Rotweinessig)
50 g Ingwer, frisch
Kardamom, Zimt, Muskat (je eine Prise)
ein paar Nelken
ggf. etwas Honig


Zubereitung:
Zwetschgen und Zwiebeln kleinschneiden, die Zwiebeln in einer Pfanne anschwitzen.
Die Zwiebeln zusammen mit den Zwetschgen und den übrigen Zutaten in einen großen Topf geben und zugedeckt ca. 45-60 Minuten köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren. Wenn alles weichgekocht ist, abschmecken. Bei Bedarf mehr Essig oder etwas Honig hinzufügen. Die Masse heiß in Gläser abfüllen, diese kurz auf den Kopf stellen, dann auskühlen lassen.
Schmeckt hervorragend zu Käse und Federweißer.

Ofenkartoffeln mit Quark-Gurkendip

Zutaten:
große Kartoffeln
1 Gurke
1 Bund Schnittlauch
500 g Magerquark
1 TL Salz
1 Prise weißer Pfeffer


Zubereitung:
Kartoffeln waschen, abtupfen und einstechen. Danach in Alufolie ca. 60 Minuten im Ofen oder auf dem Grill garen bis sie weich sind. In der Zwischenzeit die Gurke halbieren, die Kerne entfernen und in kleine Würfel schneiden. Schnittlauch kleinschneiden und zu den Gurkenwürfeln geben. Quark, Salz und Pfeffer dazugeben und alles gut miteinander vermengen. Nun abschmecken und vor dem Servieren etwas durchziehen lassen.

Quarkauflauf mit schwarzen Johannisbeeren

Zutaten:
200 g Quark
150 g schwarze Johannisbeeren (gerne besonders reife, süße Beeren)
3 Eier
60 g Zucker
60 g Grieß
1 Prise Salz
Öl zum Einfetten


Zubereitung:
Eier trennen. Eigelbe mit Zucker cremig rühren. Quark mit der Eigelbmasse vermengen. Eiweiße mit Salz steif schlagen und vorsichtig unter die Quarkmasse heben. Den Grieß ebenfalls unter die Masse geben. Johannisbeeren zugeben und ebenfalls unterheben. Vier ofenfeste Förmchen einfetten und die Quarkmasse in die Förmchen füllen. In eine feuerfeste Form geben und bis ca. 1 cm unter den Rand der Förmchen kochendes Wasser gießen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 25 Minuten backen. Im Wasserbad abkühlen lassen und nach Bedarf mit Puderzucker bestäuben.

Gelee aus schwarzen Johannisbeeren

Zutaten:
1,2 kg schwarze Johannisbeeren, ohne Rispen und gewaschen
ca. 200 ml Wasser
500 g Gelierzucker 2:1


Zubereitung:
Die Beeren mit dem Wasser aufkochen und ca. 10 Minuten kochen lassen. In ein mit einem Baumwolltuch ausgelegtes Sieb geben und die Früchte gut auspressen, den Saft dabei auffangen. Von dem Saft ca. 750 ml abmessen (wenn der Saft nicht ausreicht, kann man je nach Geschmack mit Wasser oder Apfelsaft aufüllen).
Den Saft mit dem Gelierzucker aufkochen und 2-3 Minuten sprudelnd kochen lassen, dabei umrühren und regelmäßig den Schaum abschöpfen.
Nun die Gelierprobe machen: Etwas Gelee auf einen Teller geben und auskühlen lassen. Wird die Probe fest, kann das Gelee umgefüllt werden.
Das Gelee in heiß ausgespülte Einmachgläser geben, verschließen und auf den Kopf stellen. Nach ein paar Minuten kann man die Gläser wieder umdrehen und vollständig auskühlen lassen.

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen zwei Cookies auf unserer Website. Sie sind essenziell für den Betrieb der Seite und dienen nicht zu irgendwelchen Analyse- oder Tracking-Zwecken. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen, z.B. Login und -out.